Categorías



Thallium Vitae

Pentágono mente MT DeutschSeit meiner Kindheit wollte ich ein berühmter Dirigent, liebevoller Vater und guter Ehemann werden.

Ich habe tatsächlich angefangen, Musik zu studieren, dies allerdings neben dem Telekommunikations- und Physik-Studium nicht zu Ende geführt. Für den zweiten Studienversuch habe ich mich aufgrund der Zuneigung zu einer Frau, für den dritten Versuch aufgrund der Abneigung gegenüber eben dieser entschieden. Ich entschloss mich, Deutsch zu studieren und diese Frau zu vergessen, der ich so viel gewidmet hatte.

Dieses Mal mit Erfolg, ich schloss mein Studium als Übersetzer wenig später ab und begann, weitere Sprachen, wie Englisch, Niederländisch, Französisch und Italienisch zu lernen. Bis dahin war mein Leben eine fantastische Selbsterkundung- und entdeckung, die bis heute anhält.

Von 1999- 2009 reiste ich durch die Welt und widmete mich vielfältigen beruflichen Tätigkeiten, wie Übersetzer, Au Pair, Musiker und Sänger, Reiseführer- und veranstalter, Animateur, Gruppenkoordinator, Verkäufer, Hotelmanager für Kreuzfahrten, etc. und jedes Mal war es Teil meiner Aufgabe, mich neu zu orientieren, mit Menschen zu kommunizieren und dadurch meinen Blickwinkel immer wieder zu ändern. Den Großteil meiner Zeit verbrachte ich arbeitend und lebend mit Menschen verschiedenster Nationalitäten und Religionen.

Im Juli 2008 entschloss ich mich dazu, eine Kreuzfahrt zu machen, um mich dort meinen vier größten Leidenschaft zu widmen- Coaching, Sprachen, Kommunikation und Musik.

Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder ein individuelles Potenzial und spezielle Fähigkeiten hat. Ich sehe es als meine Aufgabe an, meine Mitmenschen dabei zu unterstützen, dieses zu entdecken und zu verwirklichen, um in jeder Situation proaktiv entscheiden und wählen zu können.

2003 fünf Jahre vor der Kreuzfahrt stieß ich auf ein Buch mit dem Titel „Coaching für den Erfolg“ (coaching para el éxito), womit ich mich intensiv auseinander setzte und versuchte, die persönlichen und beruflichen Beziehungen der Menschen zu verstehen. Schon vorher glaubte ich an das menschliche Potenzial und unsere Macht, unser Leben selbst zu gestalten. Dieses Buch war die Faser, die mein Interesse für das Coaching zu einem immer größeren Teppich meines Lebens weben ließ.

Als Autodidakt las ich Iris & Manfred Schwarz, Ralf Senftleben, Timothy Gallwey, Edward Deming, Rafael Echeverría, Leonardo Wolk, Robert Dilts, Peter F. Drucker, José Antonio Marina, a Edward de Bono und weitere. Alle handelten vom Erfolg und davon, wie man seine Ziele erreichen kann.

Im Juli 2008 segelte ich von Nueva Caledonia nach Singapur. Dort machte ich ein Experiment. Ich rief die Schiffsbesatzung, die vorrangig aus einigen hundert Asiaten bestand, zusammen, die ihren Job verlieren würden, wenn sie in Singapur ankommen, da das Schiff als ihr Arbeitsplatz verkauft werden sollte.

Ich schlug vor, 9 Tage lang ein Couching Seminar zu machen. Teilnehmen konnte wer wollte. Ich war mir sicher, dass der Ansturm von Tag zu Tag sinken würde. Doch die Resonanz war groß.

Währenddessen bemerkte ich, dass das was mich so erfüllte, die Kommunikation und das Erwecken und Entdecken von dem Potenzial war, was in jedem steckte. Was für eine gelungene Selbstentdeckung!

Für mich gehören zum Leben dazu: kreieren, kommunizieren, glauben und zusammenleben. Nach Stephen R. Covey auch unter den vier L`s  live, love, learn und leave bekannt.

Michael Thallium hat einen Abschluss von der UAX (Universidad Alfonso X) fürs Übersetzen  und Dolmetschen (Spanisch/ Englisch/ Deutsch) und schreibt im Moment eine Doktorarbeit zum Thema Coaching, Kommunikation und Globalisierung in der URJC (Universidad Rey Juan Carlos). Außerdem ist er gerade dabei, neben dem schon vorhandenen Coach-Zertifikat des International Institute OlaCoach in Madrid.